Übersetzung technischer Dokumentation

Benötigen Sie eine Übersetzung technischer Dokumente? Oder jemanden, der Ihre technische Dokumentation verlustfrei nach der Norm DIN EN ISO 17100 übersetzen kann? Dann haben Sie mit uns den richtigen Anbieter gefunden. Dank unserer großen Erfahrung mit Übersetzungen von technischen Dokumenten und Übersetzungen nach DIN EN ISO 17100 kümmern wir uns um eine fach- und normgerechte Ausführung der Übersetzungen.

Oftmals wird eine mehrsprachige Dokumentation benötigt.

Was es bei Übersetzungen für technische Dokumentation zu beachten gibt

Technische Dokumentation richtig und benutzerfreundlich übersetzen zu können ist enorm wichtig. Sollte es bei der Übersetzung zu Fehlern kommen, kann dies schwerwiegende Folgen haben, z. B. wenn der Nutzer das Produkt falsch bedient. Dies kann im schlimmsten Fall rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Ein Übersetzer für technische Dokumentation muss sein Handwerk verstehen und Fachwörter korrekt übersetzen können. Wir bieten Ihnen eine englische Übersetzung technischer Dokumentationen an und garantieren Ihnen, diese fehlerfrei und fachspezifisch korrekt zu übersetzen. Aufgrund von viel Erfahrung und Expertise mit der Übersetzung technischer Dokumentationen sind wir mit Sicherheit in der Lage auch Ihre technische Dokumentation professionell übersetzen zu können. Wenn Sie also einen Übersetzer technischer Dokumente suchen, dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Technische Dokumentationen übersetzen ist etwas, dass sie Profis überlassen sollten.

Wir sind solche Profis.

Internationale Anleitungen und Dokumentationen sind Pflicht für Produkte

Erhalten Sie jetzt 10 kostenlose Checklisten als Download

Damit Ihre Projekte immer nach Plan laufen!

Technische Übersetzung von Dokumenten

Schneider Dokumentation ist ein Anbieter von Übersetzungsdienstleistungen für technische Dokumentation in über 80 Sprachen. Dies beinhaltet zum Beispiel:

Wir sind Ihr Partner für technische Übersetzungen

DIN EN ISO 17100 Übersetzer

Die DIN EN ISO 17100 ist eine internationale Qualitätsnorm für Dienstleister von Übersetzungen. Sie ist auch bekannt als DIN 17100 Norm. Diese Norm definiert bestimmte Anforderungen, damit eine qualitativ hochwertige Übersetzung garantiert werden kann. Übersetzer, die nach der Norm arbeiten, verfügen über die Qualifikation, ihre Übersetzungen professionell umsetzen zu können. Einen nach ISO 17100 qualifizierten Übersetzer zu finden ist daher auch schwerer.

Somit kann eine qualifizierte Übersetzung etwas mehr Geld kosten, garantiert Ihnen dafür aber einen hohen Qualitätsstandard und kann dazu führen, dass weniger Risikomanagement nötig ist. Es lohnt sich also durchaus, Übersetzer, die nach DIN EN ISO 17100 arbeiten, zu suchen und die entsprechenden Übersetzungen in Auftrag zu geben.

Wir als Anbieter von Übersetzungen technischer Dokumentationen sind in der Lage nach DIN ISO 17100 Norm zu übersetzen und stellen damit sicher, dass ihre Dokumentationen korrekt und einwandfrei übersetzt werden. Eine ISO 17100 Übersetzung wird sich auch garantiert für Sie, Ihr Unternehmen und Ihr Projekt lohnen.

Muttersprachliche Übersetzer mit folgenden Zertifizierungen:
Erfahrung in der Lokalisierung:

Mit der technischen Übersetzung für Ihre Dokumente, sind Sie rechtlich auf der sicheren Seite

Erfahrung in der Übersetzung einer Vielzahl von technischen Publikationen, wie zum Beispiel:

Bewährte Methoden

1. Spezialisierte Teams

Wie bereits erwähnt, stellt ein erfolgreiches Übersetzungsunternehmen Übersetzer ein, die Muttersprachler der Zielsprache sind. Sie sollten nicht nur Muttersprachler sein, sondern auch über fortgeschrittene Abschlüsse in technischen Bereichen verfügen und sich in der Fachsprache des jeweiligen Projektbereichs auskennen.

 
2. Zentralisierte Prozesse

Manchmal ist ein Unternehmen auf der Suche nach globalen Verträgen mit Dutzenden von Übersetzern auf der ganzen Welt, die jeweils über eigene Agenten und Systeme verfügen. Dies führt zu Problemen, da diese Teams nicht zusammenarbeiten oder sich nicht koordinieren. Die Folge sind hohe Kosten, viele Fehler und inhaltliche Inkonsistenzen. Dieses Durcheinander führt zu deutlichen Qualitätseinbußen und unnötiger Nacharbeit, sodass am Ende Termine und Fristen nicht eingehalten werden können. Wie geht es besser? Ein Übersetzungsdienstleister, zentralisierte Prozesse und organisierte Teams, die zeitnah miteinander und mit lokalen Agenten kommunizieren und agieren. Im Idealfall haben die Kunden einen Ansprechpartner, nicht mehrere.

3. Terminologieverwaltung

Zertifizierte Übersetzungsdienstleister mit zentralisierten Prozessen eliminieren einen großen Prozentsatz von Übersetzungsfehlern durch die konsequente Verwendung von fachlich korrekter und branchentypischer Terminologie. Die aufeinander abgestimmten Spezialistenteams entwickeln Glossare und Wörterbücher, recherchieren und bauen Terminologiedatenbanken auf, erstellen und implementieren Styleguides.

 
4. Qualitätskontrolle

Folgende vorbeugende Maßnahmen zur Qualitätskontrolle sollten fester Bestandteil sein, z. B. das Sammeln von Referenzdateien, das Automatisieren der Terminologieverwendung, das Planen von Projekten und die Aufgabenanalyse, das Überprüfen von Quelldateien zur Sicherstellung der Dateiintegrität und des Dokumentendesigns, sowie das Schützen sämtlicher Formatierungsinformationen.

 
5. Terminologie- und Qualitätskontrollen

werden durch den Einsatz fortschrittlicher proprietärer Technologien unterstützt. Technische Übersetzungsdienste sollten ihre Methoden nicht nur durch ihre Übersetzungsteams, sondern auch durch die Weiterentwicklung ihrer Technologie ständig verbessern.

Jetzt kostenlose Checklisten anfordern